Projektvorstellung bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Firmenausbildungsverbundes Gotha

„Der FAV Gotha e. V. ist als gemeinnütziger eingetragener Verein ein freiwilliger Zusammenschluss von regionalen Ausbildungsunternehmen, welcher sich seit 1996 dem ausdrücklichen Ziel der Förderung der Aus- und Weiterbildung seiner Mitglieder in unserer Region und der Entwicklung von Fachkräften verschrieben hat. Derzeitig haben sich ca. 130 Mitgliedsunternehmen aus verschiedenen Branchen, wie Industrie, Wirtschaft, Produktion und Handwerk unserem Verein angeschlossen. Gemeinsam sichern und schaffen wir Ausbildungsplätze, fördern die Ausbildungskultur und tragen so aktiv zur Verbesserung der Ausbildungsqualität und Fachkräftesicherung bei.“ (Quelle: http://www.fav-gotha.de/)

Am 23.04.2018 waren wir zu Besuch der alljährlichen Mitgliederversammlung des Firmenausbildungsverbundes Gotha und durften unser Projekt „A 4.0 – betriebliche Bildung für die Industrie 4.0“ im Podium vorstellen. Zahlreiche Unternehmensmitglieder des Vereines haben an dieser Veranstaltung teilgenommen und konnten von unseren Unterstützungsstrukturen erfahren.
Ganz im Sinne der Definition des Vereines arbeitet das Projekt eng mit den Firmenausbildungsverbünden der Region zusammen, um Unternehmen in der Aus- und Weiterbildung zu unterstützen. So kann eine gute Ausbildungsqualität im digitalen Wandel gewährleistet werden. Das Projekt trägt dazu bei, das Handlungsakteure in der betrieblichen Ausbildung auf den digitalen Wandel vorbereitet sind und ihre Auszubildenden methodisch und didaktisch gut auf das Berufsleben im digitalen Wandel vorbereiten können. Alle Unternehmen sind eingeladen, die Beratungs- und Unterstützungsangebote des Projektes wahrzunehmen. Aufgrund der Förderung durch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dies für Sie kostenfrei.

Wir danken an dieser Stelle dem FAV Gotha e. V. für die gute Kooperationsarbeit.

Ihr A 4.0 Projektteam